Unsichtbare Befestigung "Walltech A"

Mirage ist Partner der FVHF

Der Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF) ist die Interessenvertretung der Hersteller von Bekleidung, Unterkonstruktion, Wärmedämmstoffen sowie Verankerungs-, Verbindungs- und Befestigungselementen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) mit Sitz in Berlin.


Die 20 mm starken Feinsteinzeugplatten, die das System „Walltech“ auszeichnen, bringen viele entscheidende Vorteile mit sich, wenn man diese spezielle Technologie wählt.

Der Einsatz des Systems hängt nämlich direkt mit der Plattenstärke zusammen, da die vorgesehene Bearbeitung in Form einer gefrästen Nut nur ausgeführt werden kann, wenn man von einer Stärke von 20 mm ausgeht.

Die unsichtbare Befestigung „Walltech“ ermöglicht abgesehen von den offensichtlichen ästhetischen und funktionellen Vorteilen eine Senkung der Gestellinstallationskosten, sodass sie auch in wirtschaftlicher Hinsicht als extrem interessante Planungslösung angesehen werden kann.

Auch die Stärke von 20 mm garantiert hervorragende ästhetische Ergebnisse und eine verbesserte Stoßfestigkeit.

Für Anwendungen in der hinterlüfteten Fassade „Walltech“ sind die Platten von Mirage in den Größen 60x120 cm, 30x120 cm, 20x120 cm, 90x90 cm, 45x90 cm und 60x60 cm für das Evo_2/E™-System erhältlich.

Verwendbar für die Formate

Spezifische Beschreibung des Systems

Man fährt mit der Befestigung der Bügel auf einem bestehenden Gestell mit Hilfe von für die Art des Trägers geeigneten Einsatzstücken angemessener Größe fort.

Die Befestigung des vertikalen Profils auf den Bügeln mit Nieten mit „Festpunkt“ und „Gleitpunkt“, wird entsprechend den Angaben im Ausführungsprojekt erfolgen. Im Pfostenprofil wurden Einschnitte angebracht, in die Distanzstücke und selbstpositionierende Stahlclips für die Befestigung der Verkleidungsplatten eingesetzt werden können.

Das System wird mit EPDM-Dichtungen ergänzt, die zur Schwingungsdämmung dienen, und kann eine Fugenbreite von 4 mm oder 8 mm zwischen den Platten aufweisen.

Dieses System sieht eine Vorbereitung der Verkleidungsplatten vor, die in einer auf der Rückseite der Platte auszuführenden mechanischen Bearbeitung und dem darauf folgenden Einsatz von Spezialstahleinsätzen besteht.

Dieses System, das sich durch die versenkbaren Spezialbefestigungen auszeichnet, garantiert dank einer nur aus vertikalen Stützpfosten und 20 mm starken Feinsteinzeugplatten bestehenden Struktur eine große Freiheit beim Planen, ein Maximum an Vielseitigkeit und eine extreme Sicherheit.

Unsichtbare Befestigung „Walltech B“

 

Das System “Walltech B” ist für eine mechanische Befestigung von Platten in Feinsteinzeug in 20 mm Stärke für hinterlüftete Fassaden geeignet. Es gestattet eine unabhängige Verankerung jeder Platte durch Einhängevorrichtung an den Seiten.

Die Träger der Verankerung müssen die Lasten, die über die Bügel übertragen werden halten, folglich sind dafür eher Wände aus kompaktem Material geeignet.

Die Platten sind sowohl durch das Bohren von Löchern als auch durch “Kerf” und “Slot” Fräsen zu befestigen. Darüber hinaus können die Einhängevorrichtungen vertikal, siehe Abbildung, oder seitlich angebracht werden, wodurch sich Bohrungen an den Platten der Verkleidung vermeiden lassen.

Abgeschlossene Projekte